Magnetabscheider

Älmhults El-Mek arbeitet seit mehr als 40 Jahren an der Spitze der elektromechanischen Industrie und entwickelt Methoden und Fertigungsmaschinen für Umwelt- und Recyclingverfahren.

Anwendung

Recycling, Zerkleinerung und Klassierung
Älmhults El-Mek AB

Einteilung

bulk

Fördermaterial

Metalle
  • ProjektnameÄlmhults El-Mek AB
  • ProjektstandortSchweden
  • KundentypOem
  • Kundenwebsitewww.elmemagnets.com
Projektdetails

Beschreibung

Älmhults El-Mek arbeitet seit mehr als 40 Jahren an der Spitze der elektromechanischen Industrie und entwickelt Methoden und Fertigungsmaschinen für Umwelt- und Recyclingverfahren. Bei diesem Projekt ging es um eine neue Anlage für das Recycling von Metall. Diese Anlage wird sich mit dem befassen, was wir zu Hause sortieren und in den „Eimer für Metall“ werfen. Aluminium gemischt mit Eisen (Dosen, Bierdosen usw.), und auch andere Materialien, die man übersehen und falsch weggeworfen hat. Das Material wird in einen Aufgabebehälter mit einem Volumen von 12 m³ gegeben und die fertigen Produkte werden in Behältern von 40 m³ sortiert. Behälter 1: Magnetische Metalle. Behälter 2: Nichtmagnetische Metalle, wie z. B. Aluminium. Behälter 3: Sonstiges

 

Vorteil

Die Trommelmotoren sind kompakt, hermetisch abgedichtet und haben einen hohen Wirkungsgrad. Der Trommelmotor kann vertikal montiert werden.

Lösung

Die Induktion wird in einem rotierenden Magnetfeld erzeugt, um Wirbelströme in den Metallen zu induzieren. Nichtleitende Materialien folgen der Drehung der Trommel, während nichtmagnetischen Metalle werden in umgekehrter Richtung abgeschieden.
Die Trommelmotoren mit einem Durchmesser von 320 für die vertikale Montage am Magnetabscheider sind oberhalb des Förderbandes installiert. Für den Magnetabscheider ist ein Trommelmotor 400M am Band installiert.

MEDIA
success stories verwandte

Mobile brech- und siebanlagen

Baioni entwickelt Anlagen für die Bodenwäsche, die Wäsche von Sedimentgestein und die Stabilisierung/Verfestigung.

Los

Recycling bei der AGR Gruppe

In ihrem Schlackenverarbeitungswerk in Gelsenkirchen, Deutschland, generiert die AGR-Gruppe jährlich rund 30.000 Tonnen Eisen- und Nichteisenmetalle aus Abfallverbrennungsschlacken.

Los
3DDrawings

3DDrawings | Bulk & Unit

Download our standard Bulk & Unit catalog drawings in the main 2D and 3D formats in 3DDrawings

Enter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie werden immer über die neuesten Entwicklungen informiert.

Anmelden

Whistleblower protection: Entsprechend dem HinSchG wurde in der Wilslebener Chaussee 12-14 in 06449 Aschersleben ein anonymer Briefkasten installiert.